Kulturelles und gesellschaftliches Leben
in der Marktgemeinde Heroldsberg

Das mittelalterliche Weiße Schloss präsentiert auf drei Ebenen wechselnde und feste Ausstellungen mit Kunstwerken aus sieben Jahrhunderten.

Das gesamte Gebäude wurde 2014 bis 2016 vom Markt Heroldsberg grundlegend saniert und barrierefrei gestaltet.

Fotogalerie:

Bildnachweis: Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern

Ortsgeschichte Heroldsberg

Richtschwert, um 1600

– EG –

Das Erdgeschoss bietet einen Streifzug durch die Ortsgeschichte Heroldsbergs vom frühen Mittelalter bis in die jüngste Zeit.

Die Ausstellung beinhaltet neben historischen Exponaten aus dem späten 14. Jahrhundert bis ins 19. Jahrhundert auch die Geschichte der Vereinigten Papierwerke. In Heroldsberg wurde das Tempo-Taschentuch erfunden.

Künstler Fritz Griebel

Komposition männlicher und weiblicher Akte, Öl auf Leinwand

– 1.OG –

Fritz Griebel (1899 – 1976) ist einer der bedeutendsten fränkischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Er war Professor für Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und deren erster Direktor nach dem Zweiten Weltkrieg.

Er war für den Neubau des damals modernsten Akademiegebäudes seit dem Dessauer Bauhaus verantwortlich. Er sah es als seine oberste Pflicht an, die Studenten wieder an humanitäre Werte heranzuführen.

Fritz Griebel ist darüber hinaus Wegbereiter des modernen Scherenschnitts. Sein Oeuvre umfasst Stillleben, Akt- und Landschaftsdarstellungen, die häufig surreale Anklänge haben. Lange Zeit lebte und wirkte er in Heroldsberg.

Patrizierfamilie Geuder

Philipp Carl v. Geuder-Rabensteiner und
Anna Hedwig v. Wietersheim

– 2.OG –

Im zweiten Obergeschoss wird das Wirken der Nürnberger Patrizierfamilie Geuder thematisiert. Die Geuder bekleideten im Nürnberger Rat zeitweise höchste Ämter, wie das des Reichsschultheißen sowie das hohe Amt des Vordersten Losungers.

Seit 1391 sind die Geuder in Heroldsberg ansässig, wo sie im ausgehenden 15. Jahrhundert vier Schlösser, u.a. auch das Weiße Schloss, erbauten.

In diesem Stockwerk befindet sich auch der Festsaal, der sich für Trauungen und kleinere Feste aller Art bestens eignet.

Aktuelles

Trauungen

Trauen Sie sich im
Weißen Schloss!

Der schönste Raum für den Bund der Ehe!

Der Festsaal im 2. Obergeschoss bietet einen stilvollen und festlichen Rahmen für Ihre Hochzeit. Auf Wunsch bereiten wir Ihnen einen kleinen Sektempfang vor, bei schönem Wetter gerne auch im Schlosshof.

Wir unterstützen Sie, wenn Sie weitergehende Wünsche beim Catering haben sollten.

Informationen und
Anmeldungen für Trauung

Standesamt Heroldsberg
Tel.: 0911 518 57 – 11
j.wachter@heroldsberg.de

Info

Öffnungszeiten:

Mittwoch:
10.00 Uhr – 13.00 Uhr
Freitag – Sonntag:
15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Sonderöffnung auf Anfrage

Preise:

Regulär: 4,50 € (ermäßigt: 3,50 €)
Schüler und Studenten: 2,00 €
Kinder bis 12 Jahren frei
Gruppenführungen nach
vorheriger telefonischer Anmeldung.
Tel.: 0911 518 75 35

Informationen und
Buchungen des Festsaals:

Herr Brunel-Geuder
Tel.: 0911 518 75 35
brunel-geuder@gmx.de

Das Weiße Schloss wird vom Verein Kulturfreunde Heroldsberg e.V. ehrenamtlich betrieben.
www.kulturfreunde-heroldsberg.de
Gefördert mit Mitteln aus dem Städtebauförderungsprogramm „Aufbruch Bayern“ sowie des Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst mit Mitteln aus dem Entschädigungsfonds.